Sonderpädagogische Betreuung mit Gebärdensprache

Hörgeschädigte Menschen können im SRH Berufsförderungswerk eine Berufsfindung, eine Umschulung/Ausbildung oder ein Studium absolvieren.

Unsere sonderpädagogische Betreuung vermittelt die Unterrichtsinhalte durch gebärdensprachkompetente pädagogische Mitarbeiter in Gebärdensprache (DGS). Zusätzlich werden bei Bedarf Unterrichtsmitschriften erstellt. So können hörgeschädigte und hörende Menschen integrativ unterrichtet werden. Hörgeschädigte haben bei uns die gleichen Weiterbildungsmöglichkeiten wie hörende Menschen.

Dieser Service kann nur mit aktivierten Cookies geboten werden.

Was zeichnet das SRH Berufsförderungswerk aus?

Was zeichnet die SRH Berufliche Rehabilitation aus?

  • Individueller Einsatz von Sonderpädagogen, Kommunikationspädagogen (mit und ohne DGS) und Schriftdolmetschern im Unterricht
  • Unterstützung der Lernfortschritte durch Stütz- und Förderunterricht bei Bedarf
  • Begleitung bei Projekt- und Abschlussarbeiten
  • Hohe Erfolgs- und Integrationsquoten
  • Breites Ausbildungsangebot mit ca. 50 erfolgreichen Berufsbildern
  • Fundiertes Profiling, Berufs- und Integrationsdiagnostik
  • Integrationsunterstützung mit Begleitung bei Bewerbungsgesprächen in der Region Rhein-Neckar
  • Ausbildung, medizinische und therapeutische Angebote unter einem Dach
  • Attraktives Freizeit- und Sportangebot
  • Internat und Mensa
  • Technische Mittel wie zum Beispiel Lichtklingel und optischer Feuermelder in den Internatsräumen
  • Empowerment-Coachings

 

Dieser Service kann nur mit aktivierten Cookies geboten werden.

Neu ab Juni 2021: Ausbildung zum Inklusionsbegleiter mit Schwerpunkt DGS Gehörlose im Alltag unterstützen

Inklusionspädagogen arbeiten mit gehörlosen Kleinkindern

Inklusionspädagogen begleiten gehörlose Kleinkinder im Kindergarten und stecken viel Energie in deren Entwicklung. Durch ihre Kenntnisse in Gebärdensprache tragen sie dazu bei, dass die Kinder aufblühen und zu fröhlichen Menschen werden. 

Inklusionspädagogen arbeiten mit gehörlosen Schulkindern

Sie begleiten gehörlose Grundschulkinder und Jugendliche, die individuelle Unterstützung auf ihrem Weg zum Schulabschluss benötigen. Sie unterstützen die Kinder mit allgemeinem Fachwissen und durch Gebärdensprache.

Inklusionspädagogen arbeiten mit gehörlosen Erwachsenen

Alternative Arbeitsfelder finden sich in der Erwachsenenbildung. Nach Krankheit, Unfall oder Kündigung stehen viele gehörlose Menschen zunächst vor einer kompletten Neuorientierung im beruflichen
Umfeld. Inklusionspädagogen unterstützen gehörlose Menschen fachlich und pädagogisch bis zu ihrem Berufsabschluss.

Ziele

Kommunikationspädagogen benötigen eine fundierte Ausbildung
Ob Sie die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen begeistert - gehörlose Menschen zu begleiten ist eine anspruchsvolle Tätigkeit. Neben der Fähigkeit, sich in den Kulturen der Hörenden und
der Gehörlosen einzufinden, sind ein breites Fachwissen und umfassende methodische Kompetenzen in Pädagogik, Gebärdensprache, Recht und Psychologie notwendig.Das theoretische und praktische Fachwissen wird durch qualifizierte Referent*innen fundiert vermittelt und erweitert.

Umfang

Die Ausbildung erstreckt sich über 24 Monate und umfasst insgesamt 3186 Unterrichtseinheiten (UE). Diese setzen sich wie folgt zusammen:

  • 3026 UE Theorie und internes Praktikum

  • 160 UE Externes Praktikum

Zielgruppe

  • Quereinsteiger, die als Integrationshelfer in Kitas oder Schulen arbeiten und Kinder mit chronischen Erkrankungen, körperlichen oder geistigen Einschränkungen oder Verhaltensauffälligkeiten betreuen

  • Ausgebildete Pädagogen, die ihren Schwerpunkt auf Gebärdensprache legen wollen

  • Neueinsteiger

  • Für Hörende und Hörbehinderte geeignet

 

Inhalte des Unterrichts

  • Allg. Linguistik, Linguistik der DGS und Linguistik des Deutschen

  • Allg. Psychologie, Lernpsychologie und Psychologie der Kindheit

  • Allg. Pädagogik, Spiel- und Kindheitspädagogik (Frühkindliche Erziehung, Spracherwerb, Sprachförderung,

  • Mehrfachbehinderungen)

  • Gespräche mit Eltern, Schule und Behörden

  • Kommunikation gestalten, Kommunikationsstörungen,

  • Kommunikation mit tauben Menschen, Kollegen, Konfliktmanagement

  • Methodik und Didaktik

  • Deaf Studies und Deaf History

  • Medien und Technik

  • Bedarfsgerechte Mitschriften erstellen

  • Berufskunde

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen


Abschluss

Nach erfolgreicher Teilnahme an Praktika und Unterrichten kann das Zertifikat "Inklusionspädagogen mit Schwerpunkt DGS" erworben werden.

Voraussetzung

Hierfür ist eine schriftliche Abschlussarbeit als Basis für ein abschließendes Kolloquium.

Lernen Sie die Ausbildung kennen!

Wir laden Sie herzlich ein, vor Ort mehr über unsere neue Ausbildung zu erfahren. Besuchen Sie unsere Informationsveranstaltung in Heidelberg.

Die nächsten Termine:

  • 28. Juli 2020

  • 29. September 2020

  • 24. November 2020

Jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr, Bonhoefferstraße 6, 69123 Heidelberg. Bitte melden Sie sich hierzu zwei Wochen vor dem jeweiligen Termin per Mail an!

Kosten der Ausbildung

Förderung ist möglich.
Mehr Informationen erhalten Sie bei Frau Schönfelder oder Herrn Schenk.

Beratung / Anmeldung

Sie möchten mehr über unser Angebot erfahren? Interessierte können sich bei uns unverbindlich beraten lassen:
Kommen Sie zu unseren Infoveranstaltungen oder melden Sie sich bei

Tördin Schönfelder
Lehrkraft
Mail: toerdin.schoenfelder@srh.de

Tel: 01805-83 77 00, dann Frau Schönfelder anfordern!

Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an!

Jasmin Groh


Abteilungsleiterin Kompetenzzentrum Hören & Kommunikation

Raum: EG
Bonhoefferstraße 17
69123 Heidelberg

E-Mail: Jasmin.Groh@no-spamsrh.de
Telefon: 06221-88-2699

Email schreiben

Thorsten Schenk


Leitung Kundenservice

Raum: 103
Bonhoefferstraße 17
69123 Heidelberg

E-Mail: Thorsten.Schenk@no-spamsrh.de
Telefon: 06221-88-2110
Telefax: 06221-88-3101

Email schreiben
Kontakt
Ausbildung
Facebook
Info-Events
Karriere